Tierschutzverein Kelsterbach


© Copyright Kaninchenwiese.de

RHD2 – An diesem schrecklichen Virus sind bereits viele Kaninchen gestorben !!!

Aufgrund einer Mutation des RHD-Virus (Chinaseuche, RHD-2) bieten die bisher bei uns verwendeten Impfstoffe leider keinen ausreichenden Schutz mehr. Trotz regelmäßiger Impfungen überleben nur 50% der mit dem herkömmlichen RHD-Impfstoff geimpften Tiere. In 2017 wurden endlich die wirksamen Impfstoffe zugelassen und können nun von jedem Tierarzt bestellt werden.

RHD ist wirtsspezifisch, also für Kaninchen und Hasen gefährlich. Der Mensch und andere Tiere sind immun. Die Krankheit breitet sich schnell, gerade im Sommer, aus und endet in 80 -100 % der Fälle tödlich.

ÜBERTRAGUNG
RHD kann auf viele Weisen übertragen werden. Zum Beispiel durch andere erkrankte Kaninchen (z. B. Wildkaninchen), über Tropfen in der Luft, durch Menschen (z. B. Kleidung), über Insekten (Milben, Zecken, Läuse, Fliegen und Kaninchenflöhe) sowie Wildvögel und indirekter Kontakt durch kontaminierte Gegenstände oder Futter (z. B. gepflücktes Gras oder Kräuter von der Wiese, Heu etc.). Der RHD-Virus bleibt in der Umwelt 3 - 7 Monate ansteckend. Selbst Kaninchen in Innenhaltung und die besten Hygienemaßnahmen können nicht schützen.

Bitte impfen Sie Ihre Kaninchen! Nur die Impfstoffe „Filavac“ oder „Eravac“ schützen vor dieser tödlichen Seuche. Bitten Sie Ihren Tierarzt, einen dieser Impfstoffe zu bestellen. Alle anderen RHD1-Impfstoffe schützen NICHT vor RHD2!

WAS TUN BEI RHD2-AUSBRUCH/VERDACHT:

  • Kaninchen aus verseuchtem Gehege nehmen ohne das dortige Zubehör
  • Hände, Schuhe, Gehege mit viruzidem Desinfektionsmittel desinfizieren
  • mindestens ein Tier obduzieren und auf RHD2 testen lassen
  • gesunde Kaninchen gegen RHD2 impfen lassen, unter Hinweis an den Tierarzt, dass RHD-Ausbruch/Verdacht besteht

VERHALTEN BEI NEUEN TIEREN:
- Quarantäne einhalten

Hier findet ihr weitere umfassendene Informationen zum Thema:

Hier finden Sie einige Tierärzte, die den Impfstoff bereits haben und Sammel- bzw. Einzelimpftermine durchführen:

Kontakt: Tierschutzverein Kelsterbach, Anja Eckert, Tel.: 0174/3906524
Email: anja.eckert@tierschutz-Kelsterbach.de

************************
Zu Cunivac gegen RHD2

Es gab in den letzten Tagen etliche Nachrichten, dass Cunivac jetzt die Zulassung für RHD2 hat. Das ist so nicht richtig und ein Rückruf bei der PEI hat auch bestätigt dass IDT nur die Packungsbeilage ändern darf.
Hintergrundgeschichte:

Als RHD2 erstmalig in Deutschland auftrat, gab es hier auf dem Markt keinen verfügbaren Impfstoff dagegen. Die Zulassungsbehörde und die ständige Impfkommission haben daraufhin angeraten Cunivac zu boostern ( das heisst Impfen und nach drei Wochen nachimpfen ) um einen partiellen Schutz auch gegen RHD 2 zu erhalten . (Kreuzimmunität).

Dann kamen Eravac und Filavac erst per Sondergenehmigung (warum wohl wenn Cunivac so gut funktioniert hätte) und dann zugelassen auf den Markt.

Die Firma IDT hat aber die Gelegenheit nicht verstreichen lassen zu insistieren, dass ihr Impfstoff, Cunivac RHD, ja zeitweise wenn er geboostert wird, als Impfung für RHD2 empfohlen wurde. Folgerichtig wurden jetzt noch einige sehr sterile Labortests nachgeschoben und IDT erhielt die Genehmigung die Packungsbeilage zu ändern.

Tatsache ist, dass der Impfstoff der gleiche ist wie vorher und ein 100% Immunitätsquote mehr als fraglich ist. Auf Messen und bei den Aussendienstmitarbeitern die die TÄ besuchen wird es aber jetzt so verkauft, als sei der Impfstoff gleichwertig mit Eravac ( RHD2 ) und Filavac ( RHD1 und 2). Die Tierärzte werden das wohl glauben und da sie den Impfstoff gegen RHD1 kennen und für gut halten, werden jetzt viele Tierhalter entsprechend falsch beraten werden.
Wir können hier nur raten: Gegen RHD2 entweder Eravac oder Filavac impfen zu lassen. Lasst Euch sagen, wie der Impfstoff heisst und besteht darauf!
© Copyright Petra Sommerlad


Aufgrund zahlreicher Notfälle durch Privatabgaben oder Fundtiere, sind die eingestellten Vermittlungstiere nicht immer aktuell - Bitte erkundigen Sie sich bei Anja Eckert, Tel.: 0174/3906524, anja.eckert@tierschutz-kelsterbach.de, wenn Sie sich für ein oder mehrere Kaninchen interessieren !!!


Kaninchenpaar

Eingestellt am 20.05.2016

Die beiden Kaninchen Tom & Tilly konnten aus schlechter Haltung befreit werden. Außer ein paar äußerlichen Verletzungen und verklebten Fell, scheinen sie aber soweit gesund zu sein.

Tom & Tilly sind ca. 3,5 Jahre alt. Tom wurde inzwischen kastriert und beide sind gegen Myxo, RHD1 und RHD2 geimpft.

Kontakt: Anja Eckert, Tel.: 0174/3906524
E-Mail: anja.eckert@tierschutz-kelsterbach.de

Gia
Fino

Kaninchenpaar

Eingestellt am 15.10.2016

Die weiß-graue Löwenkopfhäsin "Gia" ist ca. 4,5 bis 5 Jahre alt und der kastrierte Löwenkopf-Rammler Fino ist zwischen 3,5 und 4 Jahre alt.

Leider musste sich ihre Möhrchengeberin krankheitsbedingt von ihren Tieren trennen und deshalb wurde der Tierschutzverein Kelsterbach um Hilfe gebeten..

Gia lässt sich gerne streicheln, lässt sich aber nicht so gerne hochnehmen. Fino ist nicht ganz so zutraulich, dafür aber frech und witzig. Die beiden sind ein eingespieltes Team und müssen deshalb unbedingt zusammen bleiben. Beide sind Innenhaltung und artgerechte Ernährung gewöhnt.

Beide wurden inzwischen gegen Myxo, RHD1 und RHD2 geimpft.

Kontakt: Tierschutzverein Kelsterbach, Anja Eckert, Tel.: 0174/3906524
Email: anja.eckert@tierschutz-kelsterbach.de

 

Kaninchen-Häsin

Aktualisiert am 15.01.2017

Die ca.1-jährige Häsin "Sina" ist leider wieder auf der Suche, denn ihr Partner ist vor kurzem über die Regenbogenbrücke gehoppelt und ihre Halter möchten nun die Kaninchenhaltung beenden. Sina ist bereits kastriert & geimpft (auch mit Filavac ).

Sina wurde aus schlechter Haltung gerettet und wir sind jetzt auf der Suche nach einem artgerechten Zuhause mit mindestens einem Partnertier. Sie ist momentan an Außenhaltung gewöhnt.
 
Kontakt: Tierschutzverein Kelsterbach, Anja Eckert, Tel.: 0174/3906524
E-Mail: anja.eckert@tierschutz-kelsterbach.de
 

Farbzwergmix-Rammler

Eingestellt am 15.01.2017

Der kleine Rammler "Rambo" wurde mit zwei weiteren Kaninchen abgegeben. Er ist ca. 2 Jahre alt, kastriert und bereits gegen Myxo, RHD1 + 2 geimpft.
Wir wünschen uns ein artgerechtes Zuhause mit mindestens einem Partnertier.
 
Kontakt: Tierschutzverein Kelsterbach, Anja Eckert, Tel.: 0174/3906524
E-Mail: anja.eckert@tierschutz-kelsterbach.de

 

Rex-Häsinnen

Eingestellt am 25.05.2017

Die Rex-Häsinnen Merle, ca. 3,5 Jahre und Maja, ca. 1,5 Jahre sind Mutter und Tochter. Merle ist leider blind und orientiert sich sehr an ihrer Mutter.

Beide sind bereits gegen Myxo, RHD1 und RHD2 geimpft und suchen jetzt ein artgerechtes Zuhause in Außenhaltung.

Kontakt: Tierschutzverein Kelsterbach, Anja Eckert, Tel.: 0174/3906524
E-Mail: anja.eckert@tierschutz-kelsterbach.de


Chinchilla-Paar

Eingestellt am 15.10.2017

Wir suchen DRINGEND eine Endstelle für Foxy & Flocke (ca. 3,5 Jahre und 2 Jahre). Foxy ist die Mutter von Flocke und das Chinchillaböckchen ist natürlich kastriert, damit es auch keinen Nachwuchs mehr geben kann.

Die beiden stammen von einem privaten Gnadenhof, der leider aufgelöst werden musste und sind bereits seit Oktober 2017 beim Tierschutzverein Kelsterbach untergebracht.

Kontakt: Tierschutzverein Kelsterbach, Anja Eckert, Tel.: 0174/3906524
E-Mail: anja.eckert@tierschutz-kelsterbach.de


 

Kaninchen-Rammler *reserviert*

Eingestellt am 01.01.2018

Der Kaninchen-Rammler "Gandalf" ist ca. 1 Jahr alt. Er ist bereits kastriert und gegen Myxo, RHD1/RHD2 geimpft.

Leider ist Gandals Partner gestorben und seine Besitzer möchten nun mit der Haltung aufhören. Aus diesem Grunde suchen wir für ihn nun nach einem artgerechten Zuhause mit mindestens einem Partnertier. Gandalf ist derzeit an Außenhaltung gewöhnt.

Kontakt: Tierschutzverein Kelsterbach, Anja Eckert, Tel.: 0174/3906524
E-Mail: anja.eckert@tierschutz-kelsterbach.de


Kaninchen-Häsin

Eingestellt am 15.03.2018

Die Häsin "Feline" ist ca. 5 - 6 Jahre alt. Sie konnte aus schlechter Haltung befreit werden und ist inzwischen gegen Myxo, RHD1/RHD2 geimpft.

Sie hatte eine Gebärmuterveränderung und wurde deshalb auch kastriert. Wir wünschen uns für Feline ein artgerechtes Zuhause mit mindestens einem Partnertier.

Kontakt: Tierschutzverein Kelsterbach, Anja Eckert, Tel.: 0174/3906524
E-Mail: anja.eckert@tierschutz-kelsterbach.de


Kaninchen-Rammler

Eingestellt am 01.04.2018

Zum Abschluss unseres Osterbasar's am 25.03.18 hatte die Polizei Frankfurt (Drogenderzernat) eine kleine Überraschung für uns. Sie hatten uns angerufen, weil kein Tierheim zu erreichen war. Ein Drogensüchtiger hatte im Bahnhofsviertel ein Kaninchen gegen Drogen eingetauscht und die Beamten wollten das verängstigte Tier in verantwortungsbewusste Hände geben. Sie haben den kleinen Kerl persönlich nach Kelsterbach gebracht und ihm den Namen "Bart" gegeben.

Bart ist direkt auf eine Pflegestelle gezogen, am 26.03.18 bereits gegen Myxo, RHD1/RHD2 geimpft worden und die Kastra folgt auch in den nächsten Tagen. Vermutlich ist er erst ein halbes Jahr alt und viell. ein Weihnachtsgeschenk gewesen.

Wir wünschen uns für den Knirps ein artgerechtes Zuhause mit mindestens einem Partnertier, in das er nach seiner Kastrafrist - ca. Mitte Mai - einziehen darf.

Kontakt: Tierschutzverein Kelsterbach, Anja Eckert, Tel.: 0174/3906524
E-Mail: anja.eckert@tierschutz-kelsterbach.de


Farbzwergmix-Häsin *reserviert*

Eingestellt am 01.04.2018

*momentan nicht vermittelbar - sie hat am 21.04.18 vier Babies geboren*

Die kleine Farbzwergmix-Häsin "Emmy" wurde Anfang April 2018 gefunden. Vermutlich wurde sie Anfang 2018 geboren und jetzt kurz nach Ostern ausgesetzt.
Emmy ist inzwischen gegen Myxo, RHD1 und RHD2 geimpft und würde sich über ein artgerechtes Zuhause mit mindestens einem Partnertier sehr freuen. Sie kann in Innen- oder Außenhaltung vermittelt werden.

Kontakt: Tierschutzverein Kelsterbach, Anja Eckert, Tel.: 0174/3906524
E-Mail: anja.eckert@tierschutz-kelsterbach.de


Angora-Mix-Rammler *reserviert*

Eingestellt am 14.04.2018

Der Angora-Mix-Rammler "Albus" ist ca. 3 Jahre alt und bereits gegen Myxo, RHD1/RHD2 geimpft. Er wurde am 10.04.18 kastriert und deshalb kann er erst ca. Ende Mai in seinem neuen Zuhause einziehen.


Wir suchen für ihn ein artgerechtes Zuhause mit mindestens einem Partnertier in Innenhaltung. Außerdem sollten seine neuen Besitzer wissen, was an Fellpflege auf sie zukommt. Außerdem muss man selbst in Innenhaltung im Sommer verstärkt aufpassen, dass sich keine Fliegenmaden im Fell einnisten.

 

Kontakt: Tierschutzverein Kelsterbach, Anja Eckert, Tel.: 0174/3906524
E-Mail: anja.eckert@tierschutz-kelsterbach.de


 

 

Löwenkopf-Rammler
- derzeit nicht vermittelbar -

Eingestellt am 07.05.2018

Die Löwenkopf-Kaninchen "Max & Moritz" wurden im August 2014 geboren. Sie sind bereits kastriert und gegen Myxo, RHD1 und RHD2 geimpft.

 

Max & Moritz wurden wg. Trennung ihrer Besitzer abgegeben. Die beiden hübschen Kaninchen sind unzertrennliche Brüder und ganzjährige Außenhaltung gewöhnt. Max & Moritz hängen sehr aneinander und sollen deshalb auch nur zusammen vermittelt werden.

 

Kontakt: Tierschutzverein Kelsterbach, Anja Eckert, Tel.: 0174/3906524
E-Mail: anja.eckert@tierschutz-kelsterbach.de

 
Snowball
Baccardi

Löwenkopf-Rammler
- getrennt vermittelbar -

Eingestellt am 07.05.2018

 

Die Löwenkopfböckchen "Snowball, Cappucino & Baccardi" konnten aus schlechter Haltung befreit werden. Die 3 Jungs sind bereits gegen Myxo, RHD1 & RHD2 geimpft. Leider ist Cappucino während der Kastration kollabiert und trotz Reanimation über die RBB gehoppelt :ó( Snowball & Baccardi haben aber alles gut überstanden und könnten nach der Kastrafrist (Ende Juni) - gerne auch getrennt voneinander - in ein artgerechtes Zuhause mit mindestens einem Partnertier umziehen.

 

Leider wurde bei Snowball nach der Rettung ein weißer Punkt im Auge entdeckt und wir haben ihn deshalb auch direkt auf EC testen lassen. Der Titer war positiv und deshalb sind auch die anderen beiden vermutlich EC-Träger, sie sind aber bislang symptomlos. Alle 3 wurden mit Panacur & Vitamin B behandelt.

 

Das Alter wird bei Snowball auf ca. 6 Jahre, bei Baccardi auf ca. 3 Jahre geschätzt.

 

Kontakt: Tierschutzverein Kelsterbach, Anja Eckert, Tel.: 0174/3906524
E-Mail: anja.eckert@tierschutz-kelsterbach.de

Zwergwidder-Rammler

Eingestellt am 19.06.2018

Mucki ist ein wirklich tolles Tier uns so ist es nicht verwunderlich, dass er nur in beste Hände abgegeben werden soll.

Geschlecht: männlich/kastriert
Alter: geb. Mai 2014, somit 4 Jahre alt
Rasse: Widderkaninchen
Impfstatus: geimpft mit Filavac (RHD II) und Nobivac (Myxo/RHD)
Innen- oder Außenhaltung: aktuell Innenhaltung in eigenem Kaninchenzimmer mit Freilauf in kompletter Wohnung

Vorstellung vom neuen Zuhause:
Mucki ist ein absolutes Traumkaninchen was Innenhaltung mit Freilauf in kompletter Wohnung betrifft. Er ist absolut stubenrein und hat bei mir noch nie wirklich etwas kaputt gemacht. Allerdings sollte man darauf achten, dass keine giftigen Pflanzen herumstehen. Er läuft nicht so gerne auf glattem Parkett, ist ansonsten aber absolut unkompliziert.

Auch wenn Mucki ideal für eine offene Wohnungshaltung geeignet ist, könnte ich mir vorstellen, dass sich Mucki in Außenhaltung etwas wohler fühlen würde, da er sehr gerne buddelt und er ein interessiertes, neugieriges Kaninchen ist. Mir scheint, ihm ist manchmal etwas zu wenig los bei mir. Bei einer Außenhaltung sollte das Gehege natürlich von allen Seiten gegen Fressfeinde geschützt sein.
Wichtig wäre mir, dass Mucki auf jeden Fall mindestens ein Partnertier hätte. Eine größere Gruppe könnte auch spannend für ihn sein. Da Mucki aber selbst gerne der Chef ist, sollte bei Gruppenhaltung die Konstellation der Gruppe genau berücksichtigt werden. Ich würde ihn nicht unbedingt zu einer sehr dominanten Häsin oder in eine Dreiergruppe mit weiterem Männchen vermittelt . Wir haben leider diesbezüglich keine guten Erfahrungen gemacht und es ist letztendlich ja auch der Grund, warum Mucki ein neues Zuhause sucht.

Mucki wird aktuell getreidefrei mit viel Frischfutter (Salat, Obst, Gemüse, Saaten, etc.) und Heu ernährt. Ich wünsche mir für ihn weiterhin eine artgerechte Ernährung und auch eine regelmäßige tierärztliche Versorgung (Impfung, Zahnkontrolle, etc.) muss gewährleistet sein.

Besonderheiten/ Erkrankungen: keine, allerdings müssen die Zähnchen regelmäßig kontrolliert werden, da er zu Spitzen neigt. Von der letzten blutigen Beißerei hat Mucki leider eine Verletzung im Ohr davongetragen. Die Wunde ist sehr gut verheilt und macht keinerlei Probleme. Mucki hat nun allerdings eine kleine Kerbe im Ohr.

Derzeitiger Wohnort: 76185 Karlsruhe
Vermittlungsregion: deutschlandweit (ideal im Umkreis von 150 km)

Zu seinem Charakter:
Mucki wurde im Januar 2017 vom TSV Kelsterbach vermittelt. Zuvor lebte er bei einem Animal-Hoarder in Freiburg, wo er als einziges Männchen in einem viel zu kleinen Käfig leben musste. Er ist ein sehr dankbares Kaninchen. Menschen gegenüber ist Mucki erstmal sehr vorsichtig und verschlossen. Sobald er aber Vertrauen gefasst, zeigt sich seine Neugier und er lässt sich auch gerne mal streicheln und bedankt sich danach mit einem Küsschen. Mucki ist allerdings kein wirkliches Schmusekaninchen, was respektiert werden sollte. Er zeigt sanft an, wen er genug Aufmerksamkeit hatte und zieht sich dann auch gerne zurück. Ich hatte mit Mucki nie Probleme. Selbst eine Medikamentengabe oder unangenehme Untersuchungen lässt er mit etwas Zuspruch geduldig über sich ergehen. Sicherlich spielt hier aber auch eine Rolle, ob er bereits Vertrauen in seinen Möhrchenspender gefasst hat. Das gesäuselte Wort „zart“ kennt er und scheint es zu verstehen.

Muckis Beziehung zu anderen Kaninchen waren bisher durchwachsen. Mit Pippi, meiner 12 Jahre alten Häsin, hat er sich stets sehr gut verstanden und war ihr gegenüber auch immer sehr lieb und sozial. Er lässt sich gerne von ihr bekuscheln, schmust aber selbst nur bedingt zurück.
Mit anderen Kaninchen-Männchen haben wir leider in 2 Fällen sehr schlechte Erfahrung gemacht. In beiden Fällen handelte es sich ebenfalls um kastrierte Männchen. Insbesondere mit dem kleinen Balu kam es immer wieder zu blutigen Beißereien, so dass am Ende eine Trennung unvermeidbar war.

Mucki tritt anderen Männchen gegenüber sehr dominant, herrisch und teilweise aggressiv auf. Eine Kleingruppenhaltung mit einem anderen kastrierten Kaninchenmann, selbst wenn dieser sehr devot und unterwürfig ist, kann ich nicht guten Gewissens empfehlen.

Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass er sich in einer größeren Gruppe mit viel Platz und Rückzugsmöglichkeit gut integrieren könnte. Mucki scheint sehr intelligent und feingeistig zu sein. Er braucht definitiv seinen Freiraum und zieht sich auch mal gerne aus der Gruppe zurück und chillt gerne alleine in einem abgelegenen Örtchen. Für ein Kaninchen, das stark kuschelbedürftig ist und sich sehr an seinem Partner orientiert, ist er vielleicht nicht die richtige Partie.

Mucki liebt Kohlrabiblätter, Möhrengrün und Petersilienwurzel. Wenn er besonders brav war bekommt er auch mal ein Stückchen süße Birne oder natürlich Erbsenflocken. Mit Kohlgemüse bin ich eher vorsichtig bei ihm.

Zu den Vermittlungsbedingungen:
Mucki benötigt mindestens 3qm Platz für sich selbst mit täglich zusätzlichem Auslauf. Er ist Innenhaltung gewohnt, Außenhaltung würde ich für ihn allerdings bevorzugen.
Im Krankheitsfall gehört Mucki zu einem guten, kaninchenerfahrenen Tierarzt. Man sollte sich im Fall der Fälle der Kosten bewusst sein und dann auch das nötige Kleingeld für die notwendige Therapie haben. Auch das regelmäßige Impfen gehört zu einer guten medizinischen Betreuung.

Es versteht sich von selbst, dass Mucki für ein glückliches Kaninchenleben mindestens ein Partnertier benötigt. Mucki sollte nicht zu einem Kaninchen vermittelt werden, das eine chronische, ansteckende Krankheit hat.

Die Abgabe erfolgt nur in kaninchenerfahrene, liebevolle Hände nach einer Vorkontrolle mit Schutzgebühr und Schutzvertrag.

Kontakt: Tierschutzverein Kelsterbach, Anja Eckert, Tel.: 0174/3906524
Email: anja.eckert@tierschutz-kelsterbach.de


Handicap-Zwergwidder-Häsin

Eingestellt am 19.06.2018

Diese entzückende kleine Häsin wurde im März 2018 geboren und ist eigentlich ein "gelber Widder". Allerdings wurde sie ohne Ohren geboren und sollte im Kochtopf landen.

Der Tierschutzverein Kelsterbach wurde um Hilfe gebeten und jetzt wird "Lieschen", wie sie von ihrer Retterin getauft wurde, erstmal gegen Kokzidien behandelt und anschließend gegen Myxo, RHD1 und RHD2 geimpft.

Nach der Impffrist kann Lieschen in ein artgerechtes Zuhause mit mindestens einem Partnertier umziehen.

Kontakt: Tierschutzverein Kelsterbach, Anja Eckert, Tel.: 0174/3906524
Email: anja.eckert@tierschutz-kelsterbach.de


 

Teddyhamster-Mädchen

Eingestellt am 19.06.2018

Das Teddyhamstermädchen "Diesel" ist ca. 1 Jahr alt. Sie wurde als "Meerschweinchen" beim Tierschutzverein Kelsterbach abgegeben *augenroll*

Diesel zu fotografieren ist gar nicht so einfach, wie man an den verschwommenen Bildern sieht ... Die kleine Hamsterdame ist aber sehr zutraulich und wir suchen für die Süße jetzt ein artgerechtes Zuhause.

Infos zur artgerechten Haltung: http://teddyhamster.de/teddyhamster_haltung.htm

 

Kontakt: Tierschutzverein Kelsterbach, Anja Eckert, Tel.: 0174/3906524
Email: anja.eckert@tierschutz-kelsterbach.de

 

ARTGERECHT-Tierschutz

Kontakt: Katrin Rose, Tel.: 06103/2002780
Email: katrin.rose@artgerecht-tierschutz.com
http://www.artgerecht-tierschutz.com/


Tierheim Nied

Kontakt: Petra Decken, Tel.: 069/399111
Email: tierheim.nied@yahoo.de
http://www.tierheim-nied.de/../

 


 

Meerschweinchen in Not

Kontakt: Meerschweinschen in Not e. V., Tel.: 0700/67466680
Email: vermittlung@meerschweinchen-in-not.de
http://www.meerschweinchen-in-not.de/


Tierheim Hattersheim u. U.

Kontakt: Tel.: 06190/73289
Email: info@tierheimhattersheim.de
http://www.tierheimhattersheim.de/../


Frettchen-Hilfe Rhein-Main

http://www.frettchen-hilfe.de/


Kaninchenberatung

- Privatvermittlungen: http://www.kaninchenberatung.de/../
- Tierheimtiere: http://www.kaninchenberatung.de/../


Tierheim Gernsheim/Rhein u. U.

Kontakt: Tierheim Gernsheim, Tel.: 06258/3184
Email: info@tierheim-gernsheim.de
http://www.tierheim-gernsheim.de/


Joomla templates by a4joomla